Parkerleichterungen für Menschen
mit schweren Behinderungen

Aufgrund der im Juni eingeführten digitalen Parkraumüberwachung im Parkhaus Graben müssen alle Menschen die eine Ausnahmegenehmigung (blauen europäischen Parkausweis) besitzen, bei den Stadtwerken einen besonderen Parkausweis für das kostenfreie Parken im Parkhaus beantragen.

Die Gültigkeit des blauen Parkausweises orientiert sich am Ablaufdatum Ihres Schwerbehindertenausweises. Er wird jedoch maximal für fünf Jahre ausgestellt. Da das Parkhaus Graben nicht als öffentlich zugängliche Parkfläche (onstreet Parken) gilt, kann hier aufgrund der Kameraüberwachung und Prüfung der Parkberechtigung anhand des Fahrzeugkennzeichens (off street Parken) eine Freigabe von Fahrzeugen mit blauem Parkausweis, nicht pauschal erfolgen.

Wenn Sie Inhaber eines solchen blauen Parkausweises sind, können Sie im Stadtwerke Kundencenter eine kostenfreie Einfahrtsberechtigung beantragen. Bringen Sie hierzu bitte den blauen europäischen Parkausweis (Original) mit und füllen Sie den entsprechenden Antrag aus. Nach Angabe ihres Kennzeichens wird das Fahrzeug für die Dauer von einem Jahr (12 Monate) zeitlich nicht beschränkt in der Kameraüberwachung freigegeben.

Da die blauen Ausweise ein Ablaufdatum haben und der Platz im Parkhaus sehr beschränkt ist, kann die Berechtigung nicht länger als ein Jahr ausgestellt werden. Nach Ablauf eines Parkausweises muss im Kundencenter eine neue Berechtigung unter Vorlage des originalen blauen Parkausweises beantragt werden.

Den Antrag für die Bestellung dieses Dauerparkausweises finden Sie im Bereich Downloads und Formulare.

Grundlagen zum Thema Parken